STOCKPRESS.de

Notizen und Anmerkungen von unterwegs

Wie heißt „Hundekot-Entsorgung“ auf Spanisch?

Photo by W. Stock

Deutschland ist ein hoch zivilisiertes Land. Das gilt für seine Menschen, und mehr noch, für seine Viecher.

Vor geraumer Zeit bekomme ich Besuch aus dem fernen Südamerika, einen ausgewachsenen, klugen und weit gereisten Mann. Und als wir durch eine ordentliche und saubere deutsche Parkanlage promenieren, findet eine unbekannte Apparatur die Aufmerksamkeit meines Besuchers.

Was ist das?, fragt er neugierig. Sein Blick deutet auf die Dog Station am Wegesrand. Hundekot-Entsorgung steht fein in bestem Deutsch auf dem Schilde.

Hunde-Kack-Anlage, denke ich und suche nach der passenden Vokabel im Spanischen. Mir kommen die Worte dafür nicht, denn solches Gerät findet sich zwischen dem Rio Grande und Feuerland nicht. Ich darf umschreiben.

Ein Service, an dem man eine Tüte ziehen kann, die Tüte wird über die Hand gestülpt, um dann die Wurst vom Köter aufzuheben, um dann beides – Tüte und Wurst – in die untere Box zu deponieren. Hundekot-Entsorgung eben.

Mein Besucher schüttelt den Kopf. Seltsames Ding, meine er. In seinem Land werde ein Hund wie ein Hund behandelt. Als Nutztier. Merkwürdig, diese Dog Station, brummt er noch eine Weile.

Kauzige Leute, diese Deutschen, geht ihm wohl durch den Kopf, mit bizarren Angewohnheiten. In Deutschland werden Hunde besser behandelt als bei ihm Menschen, sagt er wenig später beiläufig. Und ich weiss für einen Augenblick nicht, ob das nun als Kritik an seinem Land oder an Deutschland zu verstehen ist.

Vorheriger Beitrag

Reise in das düstere Deutschland

Nächster Beitrag

Iquitos und Ich

  1. apple

    Habe was vergessen!
    5. Er wundert sich, dass Deutsche für eine solche Einrichtung kein deutsches Wort haben und einen englischen Ausdruck bemühen müssen. Oder haben Deutsche das Beseitigen von Hundekot von den Briten gelernt?

  2. apple

    Ich habe versucht meinen Frontalkortex zu bemühen und nachzudenken: Weshalb wundert sich Ihr Freund?
    1. Er wundert sich, dass Deutsche Verantwortung für die „Hinterlassenschaften“ Ihrer Hunde übernehmen.
    2. Er wundert sich, dass Deutsche es nicht mögen, in Hundekacke zu treten (stinkt ja auch zuhause noch).
    3. Er wundert sich, dass Deutsche nicht wissen, dass weniger Hygiene das Immunsystem der Menschen stärkt.
    4. Er wundert sich, dass es in Deutschland Parks gibt, in denen nicht ein „Häufchen“ neben dem anderen liegt.

    Ich wundere mich, dass Sie Haustiere „Viecher“ nennen. Sie haben weder Hund noch Katze, oder?

Schreibe einen Kommentar

Für Kommentare bitte ausrechnen: *

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén