Der meistgedruckte Name aller Zeiten: Paul Julius Reuter
4.75(95%) 4 votes

Photo by W. Stock

Rein zufällig schielt der bärtige Pionier auf das kleine rote Telefonhäuschen. So sind sie, die Engländer, wenn schon Huldigung, dann bitte mit solch feiner Ironie.

Denn als Alexander Graham Bell 1876 das Telefon erfand, da kam sein Geschäftsmodell etwas ins Straucheln. Und trotzdem gibt es die Firma dieses Mannes aus weißem Granit noch heute. Es ist ein Weltunternehmen, von tadellosem Ruf und mit hoher Innovationskraft.

Und ihr Gründer, ein Deutscher aus dem Hessischen, steht nun hier, in Stein gemeißelt, Mitten im Herzen Londons, nahe der Bank of England. Auf dem idyllischen Platz am Hinterausgang des Royal Exchange Building, haben die Londoner dem Paul Julius Reuter ein drei Meter hohes Denkmal aus weißem Granitstein errichtet.

Paul Julius Reuter – steht da auf Englisch geschrieben – geboren 1816 in Kassel, Germany, gestorben 1899 in Nizza, Frankreich, gründete die Weltnachrichtenagentur, die seinen Namen trägt, in dem No. 1 Royal Exchange Building in der City of London, neben diesem Platz am 14. Oktober 1851.

Reuters einziger Gehilfe beim Start blieb damals ein 12-jähriger Laufbursche namen John Griffith. Eineinhalb Jahrzehnte später war Griffith der erste Geschäftsführer der nun weltweit erfolgreichen Telegraphengesellschaft.

Reuter erkannte, dass es im Geschäft mit Nachrichten und Börsenkursen eines Wettbewerbsvorsprungs bedurfte, dass es hier auf Schnelligkeit ankam. Mit englischer Zuverlässigkeit und deutscher Tatkraft sicherte er sich diesen Vorsprung. Da es noch keine transatlantische Telegraphenverbindung gab, ließ Reuter vor Irlands Küste mit kleinen Booten die Postdampfer aus den USA abfangen, seine Nachrichten in wasserdichten Kanistern über Bord werfen und diese dann mit Netzen auffangen.

Die Bootsmänner brachten die Nachrichten dann in Windeseile zu einer nahen Telegraphenstation. Von dort gingen die Meldungen direkt nach London, wo Reuter mit seinen Neuigkeiten acht Stunden vor der Konkurrenz präsent war.

Reuter, das ist im Zeitungswesen ein magischer Name. Zu ihren besten Zeiten war dies die größte und wohl auch beste Agentur der Welt. Keinen Namen – Präsidenten, Päpste und Popstars eingeschlossen – druckten die Zeitungen weltweit so oft wie den Reuters.

Selbst die Nachricht von seinen eigenen Tod lief als erste über die Agentur. Baron von Reuter, der Gründer der Reuter-Agentur, ist heute morgen in Nizza im 83. Lebensjahr verstorben. – Reuter.