STOCKPRESS.de

Notizen und Anmerkungen von unterwegs

Wo ist der Arsch der Welt?

Wo ist der Arsch der Welt?
4.5(90%) 2 votes

gefunden in Berlin, Februar 2012; Photo by W. Stock

Ein hübsches Schild. Hier sei der Arsch der Welt, wird man knallig in der edlen Einkaufspassage hingewiesen.

Aber, gute Frage, wo befindet sich denn wirklich der Arsch der Welt? Wo sind die Umstände so, dass man sich nur mit Grausen abwenden kann und so schnell wie möglich das Weite sucht?

Aus eigener Anschauung hätte ich schon ein paar Vorschläge: Mumbai, das Viertel um die Elephant Road, wo mehr Ratten als Menschen durch die Strassen streunen. Lima, der Rimac-Bezirk, wo es bestialisch zum Himmel stinkt, weil all der menschliche und industrielle Unrat in den verdreckten Fluss geworfen wird. Oder Rio de Janeiro, die Favelas, am Hang über der Altstadt, wo man sich nur unter Polizeischutz hineintraut.

Also eine Menge Ärsche der Welt, die zu finden sind, jeder Arsch nach individuellem Gusto. Aber, dass man ein solches Arsch der Welt-Plakat in Berlin, im neuen, sauberen und frisch aufgebauten Berlin findet, lässt tief blicken.

Wenn man die Trostlosigkeit des realen Sozialismus hinter sich gelassen hat, dann sollte man ob eines solchen Schildes aufschreien und rebellieren, anstatt in der Seele, in den Köpfe höchst merkwürdige Gedanken ihre Runde drehen zu lassen.

Vorheriger Beitrag

Gottfried Heller, lassen Sie uns über André Kostolany reden

Nächster Beitrag

Karten für das Finale der Champions League in München

  1. apple

    Jetzt wüsste ich nur gern, was dieses Schild wirklich zu bedeuten hat(te). Bitte die Auflösung nachtragen.

Schreibe einen Kommentar

Für Kommentare bitte ausrechnen: *

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén