Ted Stauffer heiratet Hollywood
3.71(74.29%) 7 votes

Los Angeles, im Juni 1951

Im Jahr 1951 gerät Teddy Stauffer in die Schlagzeilen der Klatschpresse. Und zwar in die Spalten der amerikanischen Klatschpresse, die noch etwas frecher ist als die europäische.

Denn der hochgewachsene Stauffer, der in den USA meist Ted Stauffer genannt wird, heiratet eine bekannte Hollywood-Schönheit. Teddy lebt in Acapulco, ist Manager von Hotels und Night-Clubs, manche nennen ihn einen Playboy.

Sein erstes Leben als Swingmusiker und Orchester-Chef hat er abgelegt wie einen muffigen Mantel, der liebe Gott hat ihn aus dem dunklen, braunen Berlin hierher ins sonnige, blaue Acapulco an Mexikos Pazifikküste gelenkt. Und nun Hollywood. Heirat. Der Name der Filmschönheit: Hedy Lamarr. Für Teddy ist es die zweite Ehe, für Hedy die vierte.

Hedy Lamarr, die mit richtigem Namen Hedwig Eva Maria Kiesler heißt, in Österreich geboren ist, hat es dann als Schauspielerin in Hollywood zu passablem Erfolg gebracht. All ihre Filme sind heute weitgehend vergessen. Aber sie bleibt in Erinnerung, weil sie sich – man zählte das Jahr 1933 – als erste Schauspielerin in einem Film ganz und gar pudelnackig zeigte. Der Film trägt den hübschen Titel Extase.

Doch Hedy ist weit mehr als ein Pin up-Girl. Die Wienerin denkt politisch, ist Gegnerin der Nazis, hat die amerikanischen Truppen unterstützt im Zweiten Weltkrieg, und auch sonst hat sie einiges in der Birne. Sie hat beispielsweise eine bahnbrechende Erfindung gemacht. Anfang der 40er Jahre entwickelt sie eine Funkfernsteuerung mit selbsttätig wechselnden Frequenzen. Damit ist sie der Zeit voraus. Der gleichzeitige Frequenzwechsel wird in der heutigen Kommunikationstechnik zum Beispiel bei Bluetooth angewendet.

In den USA ist Ehemann Ted Stauffer ein unbeschriebenes Blatt, das große Nachrichtenmagazin TIME macht den Schweizer gar zum Österreicher. Und die Nachrichtenagentur AP schreibt zur Hochzeit am 12. Juni 1951 etwas spitz: He runs a Night Club at Acapulco, Mexico. No one in Hollywood knows much more about him.

Nun ja, Yellow Press, viel weiß man nicht über diesen Ted. Da muss man nicht wissen, dass man den berühmtesten Swingmusiker Deutschlands vor sich hat. Die kleinen Gemeinheiten gehen weiter. Stauffer gave his age last nicht as 42. Miss Lamarr said she was 35. Bei Teddy stimmt die Angabe, bei Hedy nicht ganz.

Teddys Ehe mit Hedy hält immerhin neun Monate. Als die Schnellscheidung ansteht, sagt Hedy vor dem Richter, Teddy sei ihr gegenüber bisweilen unkind gewesen. Wobei mit unkind – man kann es übersetzen als unfreundlich oder lieblos bis hin zu niederträchtig – alles und auch nichts gemeint sein kann.

Hedy ist die zweite von fünf Ehefrauen. Teddys Ehen fallen meist kurz aus, er ist nicht gemacht für das Eheleben. Am Ende, am Ende seiner Tage, ist er dann ganz alleine. Als ich Teddy Stauffer 1982 zu Hause in Acapulco besuche, blickt er wehmütig zurück auf seine Ehen. Wissen Sie, ich war dumm. Fünfmal verheiratet, eine Tochter. Ich hätte es umgekehrt machen sollen, sagt ein trauriger Swingmusiker, einmal verheiratet und fünf Töchter.