STOCKPRESS.de

Notizen und Anmerkungen von unterwegs

vornehmer Zeitgeist

gefunden in München am Stachus, im Mai 2011; Photo by W. Stock

Das hört sich ja mächtig vornehm an, in einer Welt, wo selbst Kleines groß klingen sollte. WC-Center. Das spielt sprachlich doch in der Liga Congress Center.

Dabei steht das W jedoch für Water und das C für Closet. Ganz simpel und profan, Water Closet Center. Ich muss mal dringend ins WC-Center, wie man heutzutage so schön sagt.

So bahnen sich Anglizismus und Abkürzungs-Wahn ihren Weg zu höherem Blödsinn, wie auch bei dem Hausmeister, der zu einem Facility Manager wird.

Und bei solch einem Zeitgeist mutiert ein anrüchiges Scheißhaus halt zum aparten WC-Center.

(Besucher gesamt: 63, Besucher heute: 1)

Zurück

Stephen Sondheim und „Send in the Clowns“

Nächster Beitrag

Bon Jovi in München

  1. apple

    … und Brillen werden zu Eye-Wear, Uhren zu Time-Wear Schuhe zu Foot-Wear (als ob wir, wenigsten die meisten, nicht zwei davon hätten, müsste also Feet-Wear heißen, …. Ganz sicher fällt mit weiterer Blödsinn ein, den ich so beim Window-Shopping entdecke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén