STOCKPRESS.de

Notizen und Anmerkungen von unterwegs

Kategorie: Fussball Seite 3 von 5

Der Fussball-Gott kann nur Barcelona

Photo by FC Barcelona/Departament de Premsa

In der Primera División hat Lionell Messi einen neuen Rekord aufgestellt. 50 Tore in einer Saison. Das gab es noch nie, noch nie in Spanien, noch nie in einer anderen europäischen Liga. 50 Tore in 37 Spielen. Und am letzten Spieltag am Samstag bei Betis Sevilla kann Leo die Latte nochmals höher legen.

Einen Spieler wie Lionel Messi hat es im europäischen Fussball noch nicht gegeben. Diese Ballführung, dieser Spielwitz, seine Soli, die Torgefährlichkeit, diese zielgerichtete Kreativität und Intelligenz, diese technische Leichtigkeit und diese Freude am Spiel. Der FC Barcelona darf sich glücklich schätzen, einen solchen Spieler in seinen zu besitzen. Aber auch Leo Messi darf sich glücklich wähnen, bei solch einen Verein zu spielen.

Denn Messi, der Fusball-Gott, kann nur hier seine Wirkung entfalten, hier in der katalanischen Hafenstadt, hier in diesem Verein. In der argentinischen Nationalmannschaft kriegt er kein Bein auf den Rasen. Und wahrscheinlich würde Messi auch in keinem anderen Verein, sagen wir mal Manchester City, funktionieren.

Die Antwort, warum das so ist, erklärt sich durch drei Umstände. Ein Grund liegt in der Biografie des Leo Messi. Mit 13 Jahren wanderten die Eltern mit Leo nach Spanien aus, der Junge litt unter Wachstums- und Hormonstörungen, in Argentinien konnten die Eltern, einfache Leute, die Medizin nicht zahlen.

In Barcelona übernahm der Verein

Weiterlesen

Karten für das Finale der Champions League in München

I need tickets, ruft der Geschäftskollege aus London flehentlich an. Er braucht gar nicht weiter reden, ich weiß, welche Tickets er meint.

Karten für den 19. Mai 2012. FC Bayern München gegen FC Chelsea. The Road to Munich. München. In der Allianz Arena.

Man kann in diesen Tagen nicht durch München gehen ohne diese eine Frage gestellt zu bekommen. Und auch in den Büros befragt man sich gegenseitig. Haben Sie Karten? Wo kann man noch kaufen? Gibt es einen Kniff? Die Antwort ist meist die gleiche:

Weiterlesen

Wackere Augsburger, wackelige Münchner

Photo by W.Stock

Ostersamstag in der Allianz Arena. Das Meisterschaftsspiel des FC Bayern München gegen den FC Augsburg. Der Meisterschaftsanwärter gegen den Aufsteiger. Die Ouvertüre für das Match gegen Dortmund und das Champions League Halbfinale gegen Real Madrid. Ist der FCB gerüstet für beide Spitzenspiele?

Zunächst muss man den Augsburger ein Riesenkompliment machen. Die Mannschaft hat einen rasanten Weg nach oben hinter sich. 2002 Aufstieg in die Regionalliga, 2006 Aufstieg in die 2. Bundesliga und 2011 dann der Aufstieg in die erste Liga.

Trainer Jos Luhukay hat aus einer Truppe der Nobodys eine schlagkräftige Elf zusammengestellt. Die Mannschaft, ohne jeden Star, spielt sehr kompakt, überaus mannschaftsdienlich, sie schaltet schnell zwischen Abwehr und Angriff um, und spielt einen sympathischen und unaufgeregten Fussball.

Gegen den FC Bayern kamen

Weiterlesen

Das Berliner Olympiastadion macht keine Freude

Berlin, in Februar 2012, Photo by W. Stock

Berlin, im Februar 2012

Es ist das Fußballstadion der deutschen Hauptstadt. Das Berliner Olympiastadion. Dies ist ein Ort, an dem Spass und Ausgelassenheit regieren sollten.

Und doch habe ich ein Problem mit diesem Olympiastadion. Ich war da. Jedoch ein anderer auch. Man merkt es. Der Mann lastet auf diesem Ort.

Man bemerkt diesen Mann an der Architektur des Stadions. Ich kenne die Bauart. Aus Russland, aus der DDR, aus China. Wuchtige Klötze, gerade Linien, strenge Formen. Keine Schnörkel, nichts Verspieltes, keine Lebensfreude. Der Beton ist stark, der Mensch ist ein nichts.

Das war die Botschaft dieses Mannes. Hier im Stadion hat er seine Wahnideen und seine Mordtaten gefeiert. Deshalb mag bei mir keine rechte Freude aufkommen, an diesem Ort, selbst 70 Jahre später.

Dass man die diktatorischen Linien mit

Weiterlesen

Otto muss es hinbiegen

Samstag, den 18. Februar 2012; Photo by W. Stock

Berlin, den 18. Februar 2012

Heute das Bundesliga-Match Hertha BSC Berlin gegen den deutschen Meister Borussia Dortmund. 74.000 Zuschauer im Olympiastadion.

Die Berliner taumeln dem Tabellenkeller entgegen, entlassen den guten Trainer Markus Babbel, dann nach fünf Partien dessen Nachfolger Michael Skibbe. Ab nächste Woche wird Veteran Otto Rehhagel, gut über siebzig, neben dem Spielfeldrand stehen. Es ist Karneval.

Da kommt der deutsche Fussballmeister aus dem Ruhrpott gerade unrecht. Gegen die Zauberkünstler aus Dortmund gibt es eh keinen Blumentopf zu gewinnen. Sollte man meinen. Jedoch, weit gefehlt.

Die Mannschaft, die in Berlin enttäuschte, waren

Weiterlesen

Marcel Reif vertippt sich

Samstag, den 18. Februar 2012, Foto by R. Stock

Samstag, der Mittagsflug von München nach Berlin. In der Lufthansa-Maschine fliegt auch der Fussball-Journalist Marcel Reif.

Für den Fernsehsender sky ist er auf den Weg ins Berliner Olympiastadion, um die nachmittägliche Bundesliga-Partie der Hertha gegen Borussia Dortmund zu kommentieren.

Ob er einen Tipp für das Match wage, frage ich ihn. 2 zu 0 für die Berliner, antwortet er heiter. Ich stimme zu. Sicher wird die Hertha es dem geschassten Trainer Michael Skibbe zeigen wollen. Auch ich tippe ein 2 zu 0.

Sie sind der intelligenteste Fussball-Kommentator, sage ich noch zu ihm. Marcel Reif strahlt. Aber irgendwie weiß er dies schon. Aber es freut ihn, die

Weiterlesen

Die drei Baustellen des FC Bayern München

Photo by W. Stock

Nach dem Spiel brannte ein hübsches Feuerwerk der Freude ab. Im letzten Heimspiel des Jahres 2011 schlägt der FC Bayern München am Freitagabend die Elf aus Köln mit 3 zu 0. Und das mit nur zehn Mann, denn der feurige Franck Ribéry war Mitte der ersten Halbzeit gelb-rot vom Platz geflogen.

Doch ohne ihren Star aus Frankreich drehten die Münchner erst recht auf. Die Domstädter waren bis dahin eine disziplinierte Truppe, danach jedoch verloren sie so ziemlich die Ordnung und zeigten sich als sympathische Chaoten, die den Roten aus München in keinster Weise das Wasser reichen konnten.

Es war arg zugig in der Allianz Arena, denn das Orkantief Joachim pfiff seine Windböen durch das Oval. Doch das Spiel der Roten gegen die REWE-Kicker konnte erwärmen. So blieb es ein Genuß, die genialen Pässe eines Toni Kroos zu sehen.

Nun, die halbe Strecke der Saison ist zurück gelegt, der FC Bayern ist Herbstmeister. Es scheint fast so wie immer. Die spannende Frage mit Blick ins Jahr 2012 bleibt: Wie geht es weiter?

Die freien Tage über Weihnachten und Neujahr sollten zum Nachdenken anregen. Denn der Klub, will er sich zukunftsfest machen, steht trotz des sicheren Etappensiegs vor einigen grundsätzlichen Entscheidungen. Hier die Baustellen:

1. Der Kader ist zu

Weiterlesen

Der kränkelnde Tabellenführer

Photo by W. Stock

Gestern Nachmittag in der Allianz Arena zum Spitzenspiel des FC Bayern München gegen Werder Bremen. Der Dritte gegen den Vierten. Bayern gewinnt 4 zu 1.

Da die beiden Führenden Dortmund und Mönchengladbach unentschieden spielen, schieben sich die Münchener wieder auf den ersten Tabellenplatz. Also alles wieder gut?

Mitnichten. Das peinliche Desaster in Mainz, ebenso die Niederlagen gegen Mönchengladbach, Hannover und Dortmund zeigen, dass von einer Überlegenheit des FCB in dieser Saison nicht wirklich gesprochen werden kann. Vier Niederlagen in 15 Spielen, das ist – trotz Tabellenführung – nicht souverän.

Woran liegt’s? Zum einen wird

Weiterlesen

Kann der FC Bayern die Champions League gewinnen?

Photo by W. Stock

München, den 22. November 2011

Heute Abend den Hintern abgefroren in der Allianz Arena. Der kalte Novembernebel drückt sich in das ausverkaufte Oval. Mit einem lockeren 3 zu 1 zieht der FC Bayern München in das Achtelfinale der Champions League ein. Die 66.000 Zuschauer sehen ein munteres Spiel gegen den harmlosen CF Villarreal aus Spanien.

Nun ist der FC Bayern also unter den 16 besten Mannschaften in Europa. Wie weit wird er in diesem Kräftemessen der Landesbesten kommen? Ist der FCB schon bereit für das CL-Finale, das im Mai 2012 in dieser wunderbaren Allianz Arena in München stattfinden wird?

Davon träumen die Bayern und eigentlich wären sie diesmal dran. Aber besitzt das Team denn auch die Klasse dafür? Spielen Sie auf dem Niveau von FC Barcelona, Real Madrid und Manchester United?

Zunächst fällt auf, dass die Bayern um eine Klasse besser agieren als in der letzten kopflosen Saison. Heute erkennt man mehr

Weiterlesen

700 Liter Freibier!

München, den 10. September 2011; Photo by W. Stock

Die aller schönste Szene fand gleich vor Anfang des Spiels statt. Uli Hoeneß ehrte im Namen der Dominik Brunner-Stiftung ein Dutzend Frauen und Männer für ihre Zivilcourage. Sie alle waren eingeschritten, als Menschen bedroht, verprügelt und missbraucht wurden und haben tapfer geholfen. Auch solch soziales Engagement macht den FC Bayern so sympathisch.

An diesem sonnigen Septembernachmittag sahen die 69.000 Zuschauer in der Münchener Allianz Arena ein Trainingsspiel des FC Bayern München gegen den Sport Club Freiburg. Ein Trainingsspiel, dessen Resultat kurioserweise dann auch noch zur Wertung der diesjährigen Fussball-Meisterschaft gezählt wurde.

Gegen harmlose Freiburger spielte der FCB in der Tat meisterlich: der Ball lief schnell, mit kurzen Kontakten, steil und präzise in die Spitze, mit einem sehr effektiven Spiel über die beiden Flügel. Ein glänzend aufgelegter Franck Ribéry mit Kabinettstücken, ein kühler Knipser Mario Gómez und ein Bastian Schweinsteiger, der sehr sicher die Bälle verteilte. Hinten ließen Jérôme Boateng und Holger Badstuber nichts, aber auch gar nichts anbrennen.

Am Ende der 90 Minuten hatten die Bayern

Weiterlesen

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén